Verhütung

Wir bieten alle Möglichkeiten sicherer Schwangerschaftsverhütung:

  • Die „Anti-Baby-Pille„: Zurzeit sind etwa 60 verschiedene Sorten, derzeit 265 verschiedene Präparate, im Handel. Alle verhüten sicher. Dabei gibt es aber über Verhütung hinaus noch viele andere Aspekte, die zu berücksichtigen sind, z.B. das Alter (Pillen für sehr junge Mädchen bzw. vor den Wechseljahren), Unreinheiten der Haut, das Gewicht („Ich möchte gern zunehmen.“, „Ich möchte auf keinen Fall zunehmen.“), starke und/oder schmerzhafte Blutungen, überschießende Behaarung, eine/keine Beeinflussung der Stimme (bei Sängerinnen), andere Lebensumstände („ich möchte keine Blutung mehr!“, Migräne, Myome, Zysten, Venen, Blutdruck usw. Viele Pillen können mehr als nur Verhütung!
  • Die „Pille danach„. Sie kann bis maximal 5 Tage nach ungeschütztem Verkehr eingenommen werden. Eine Notfall-Verhütung. Dabei gilt: Je früher eingenommen, desto sicherer ist diese Verhütung.
  • Die Intrauterin-Spirale, auch Intrauterin-Pessar (IUP, englisch IUD) genannt: Eine sehr bewährte und zuverlässige Verhütung. Es gibt verschiedene Sorten, mit einer Liegedauer von 2, von 3 und von 5 Jahren. Auch andere Umstände sind zu berücksichtigen.
  • Die Intrauterin-Kette, eine neue Methode, dem IUP ähnlich.
  • Die 3-Monats-Spritze: Eine äußerst sichere Verhütung mit sehr vielen anderen Vorteilen, jedoch nicht für jede Frau geeignet.
  • Das Implantat: Ein Hormon-Stäbchen, das unter die Haut des Oberarms geschoben wird. Die zuverlässigste Verhütung, die es zur Zeit gibt: Pearl-Index 0,0 (!). Das Mittel schützt 3 Jahre.
  • Den Vaginal-Ring: Er wird, wie etwa Tampons, nach der Menstrutation in die Scheide eingelegt und nach 3 Wochen wieder entfernt. Die hormonelle Dosierung liegt niedriger, die Sicherheit ist mit der Pille vergleichbar.
  • Das Pflaster: Es wird für drei Wochen auf die Haut geklebt (z.B. unter den Slip), dann für 1 Woche (zur Menstruation) wieder entfernt. Die hormonelle Dosierung ist mit dem Vaginal-Ring, die Sicherheit ist mit der Pille vergleichbar.

KEINE PILLE; KEIN MITTEL IST FÜR JEDE FRAU UND FÜR EIN GANZES LEBEN GEEIGNET

  • Und dann gibt es noch die Operation (die Sterilisation) als unwiderrufliche Verhütung

Erst nach sorgfältiger Untersuchung, unter Berücksichtigung auch anderer Umstände (Alter, Lebensumstände, Konstitution, Krankheiten, Haut, Familienplanung, Kosten), kann der Frauenarzt unter Mithilfe der Frau das geeignetste Verhütungsmittel heraussuchen.

UND VERGESSEN SIE BITTE NIE: GEGEN SEXUELL ÜBERTRAGBARE KRANKHEITEN SCHÜTZEN NUR KONDOME

TERMIN VEREINBAREN?

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Tel: (030) 562 71 63


Kontakt

Dr. med. Klaus Günterberg
Hönower Str. 214
12623 Berlin-Mahlsdorf
Tel: (030) 562 71 63
Fax: (030) 5604 5739
E-Mail: dr-guenterberg@t-online.de